Bedruckungsmöglichkeiten von Werbeartikeln

Digitaldruck

Bei einem Digitaldruck wird die Vorlage im 4-Farbdruck (CMYK) auf das Objekt übertragen. Schattierungen und Farbverläufe sind möglich.

Doming

Doming bedeutet, dass eine angepasste Folie mit dem gewünschten Motiv bedruckt wird (Farbverläufe oder Fotodruck möglich). Diese wird dann mit einer Kunstharzbeschichtung überzogen und unter UV-Licht gehärtet. Somit ist das Motiv nahezug dreidimensional zu sehen. Die Kunstharzbeschichtung sorgt zudem für einen optimalen Schutz.

Lasergravur

Die Lasergravur ist im Allgemeinen das Beschriften verschiedener Oberflächen. Die Gravur entsteht durch einen intensiven Laserstrahl, der den Schriftzug oder das Logo in die Oberfläche eingraviert. Es entsteht eine leichte Vertiefung im Material. Eine Lasergravur ist somit wasserfest und sehr widerstandsfähig.

Prägung

Für eine Prägung wird eine Form mit dem gewünschten Schriftzug oder Logo gefertigt. Um eine Vertiefung zu erhalten, wird diese Form dann auf die Oberfläche gepresst.

Siebdruck

Siebdruck ist das im Textilbereich wohl am häufigsten genutzte Druckverfahren für mehrfarbige Motive. Der textile Siebdruck gehört zur Gruppe der so genannten Durchdruckverfahren. Bei diesem Verfahren wird zu Beginn von jeder Farbe des Motivs ein Film (Folie) erstellt. Aus diesen Filmen entstehen durch Belichtung einzelnen Druckformen (Siebe), auf dem nur diejenigen Stellen durchlässig bleiben, die später die Farbe abbilden sollen. Während des Druckvorgangs wird die Farbe maschinell oder von Hand eingestrichen. Dadurch fließt die Farbe durch die durchlässigen Stellen im Sieb und kann vom Stoff aufgenommen werden. Für jede Farbe gibt es ein Sieb, mit dem der Vorgang wieder holt wird. Im Anschluss  wird der fertig bedruckte Werbeartikel in einem speziellen Ofen getrocknet.

Stickerei

Eine edle Form der Textilindividualisierung. Es wird eine Stickvorlage aus dem Motiv erstellt, das dann mit Hilfe einer Stickmaschinen mit verschiedenfarbigen Fäden aufgestickt wird.

Tampondruck

Tampondruck ist ein indirektes Druckverfahren (Tiefdruckprinzip). Aufgrund der Elastizität des Tampons nimmt dieser jede Form von Körper an und ermöglicht so eine nahezu perfekte Bedruckung aller Oberflächen. Wichtig: Bei einem Tampondruck werden Volltonfarben verwendet, es  können somit keine Schattierungen und Farbverläufe gedruckt werden.

Bitte beachten Sie, dass die Bedruckungsmöglichkeiten immer vom Produkt und vom jeweiligen Anbieter abhängen.